meine neue Familie
meine neue Familie

meine neue Familie

Heute hat sie mich mal wieder besucht, meine neue Familie. Inzwischen haben sie nämlich entschieden, dass ich bei Ihnen einziehen darf. 3 Menschen scheinen das zu sein. 1 kleinerer, das ist ein Mädchen und die anderen nennen sie Tamira. Die beiden größeren sind schon was älter und heißen Jenny und André. Offensichtlich hatten sie schon mal Hunde, sogar schon mal eine Deutsche Dogge.

So, wie ich das mitbekommen habe, haben sie etwas gezögert, weil der letzte Hund erst vor kurzem über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Der hieß Stitch , war ein Jack-Russell-Terrier (also kaum größer als ich jetzt, 😂) und ist 16 Jahre alt geworden. Der Knaller ist aber, dass sie auch mal ein Deutsche Dogge hatten. Der hieß Icaras und war sogar mit mir verwandt. Sein Vater war mein UrUr-Großvater: Que Bello Ben Sarras. Icaras war auch aus einem I-Wurf und ebenfalls gefleckt. Hier findet Ihr ein paar Info’s zu dem Wurf und die Ahnentafel von Icaras. Vielleicht erzählt meine neue Familie ja später selbst mal was über sich und die anderen Hunde.

Jedenfalls haben sie sich jetzt wohl entschieden, dass ich bei ihnen leben soll. Mal ehrlich: was gab’s da zu überlegen? Guck‘ mich mal an, da muss man nicht wirklich nachdenken, oder?

bin ich nicht unwiderstehlich?

Auch meine Geschwister haben schon alle ein neues Zuhause gefunden. Meine neue Familie scheint aber so nah zu wohnen, dass sie mich jede Woche besuchen können. Das ist toll, so sehe ich sie ganz oft und kann mich schon ein bisschen an sie gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: